Verwertung Altmetall und Schrott

Entsorgungs-ABC-klein

Die korrekte Verwertung von Schrott und Metall – ein wichtiges ökologisches Thema

Im Haushalt zahlreicher Bewohner Deutschlands befinden sich diverse Metalle, die irgendwann einmal entsorgt werden müssen. Es gibt viele Kategorien wie zum Beispiel Aluminium, Kupfer, Eisen, Edelstahl, Zink und bestimmte Arten von ScSchrottabholung und Altmetallverwertunghrott. Für diese Altmetalle gibt es bestimmte Trenn- und Recyclingverfahren, denn das Ergebnis ist ein deutliches Energieersparnis gegenüber der Neuherstellung. Kurzum, die getrennte Erfassung von Altmetallen ist ein unabdingbarer Beitrag zur nachhaltigen Kreislaufwirtschaft.
Die Erkenntnis, dass unsere Welt nicht unendlich über Ressourcen verfügt, führte dazu, dass das Kreislaufprinzip eingeführt wurde. Vorbild dieses Prinzips ist der Stoffkreislauf der Natur. Hierbei wird eine Nutzung ohne Abfälle und ohne Emissionen angestrebt. Im Gegensatz zur Linearwirtschaft, auch „Wegwerfwirtschaft“ genannt, wird der Rohstoff immer wieder neu verwendet. Bei der Linearwirtschaft hingegen wird ein Großteil der eingesetzten Rohstoffe nach der jeweiligen Nutzungsdauer der Produkte deponiert oder verbrannt.

Im Haushalt anfallende Altmetalle besitzen dank der Kreislaufwirtschaft eine Wiederverwertungsquote von über 60%. Umso wichtiger ist es, dass bei Entsorgungen auf die Einhaltung der Umweltbedingungen geachtet wird. Bei Entsorgo.de wird genau das gewährleistet. Wir bieten dir eine komplette Entsorgung oder einen Container!

Verwertung von Aluminium

Zu den Leichtmetallen gehört unter anderem Aluminium, welches beispielsweise in Getränkedosen verwendet wird. Diese werden gesammelt erfasst, recycelt und anschließend weiterverwendet.

Aluminium gilt als ein Paradebeispiel für eine ganzheitliche Ressourcenschonung. Er ist ein langlebiger und leicht recycelbarer Werkstoff, der multifunktional ist. Dank seiner physikalischen und chemischen Eigenschaften kann er im Bau,- und Verkehrswesen, aber auch im Maschinenbau,in der Elektrotechnik und in vielen weiteren Bereichen eingesetzt werden. Dazu zählen unter anderem seine Wärme- und elektrische Leitfähigkeit sowie seine spezifische Festigkeit bei geringem Gewicht. Aluminiumprodukte ermöglichen es mit einem Minimum an Materialeinsatz, eine maximale Funktionalität zu erzielen. Genau diese Eigenschaften machen Aluminium zu einem Kreislaufwerkstoff.

Die fachgerechte Entsorgung von Altmetallen

Sperrgut und Abfälle aus Metall von Bronze bis Stahl fallen unter die Kategorie Altmetall. Das wachsende Umweltbewusstsein sowie die steigenden Rohstoffpreise aufgrund des zunehmenden Konsums der immer weiter wachsenden Erdbevölkerung, lassen die Wiederverwertung von Altmetall immer wichtiger werden.

Privathaushalte produzieren massenhaft Abfall aus Altmetallen. Besonders bei einer Haushaltsauflösung fällt viel Metallschrott an. Wichtig ist, dass Altmetall nicht über den Sperrmüll abgegeben werden darf. Entsorgo.de empfiehlt hierbei die Abgabe über Wertstoffhöfe, denn nur auf diese Weise ist eine umweltschonende und fachgerechte Entsorgung gewährleistet.

Um Dir das Sortieren deiner Materialien zu erleichtern, haben wir im Folgenden eine Übersicht der wichtigsten Materialklassen von Altmetallen zusammengestellt:

  • Kupferkabel

Unter die Kategorie Kupferkabel (Cu) fallen sämtliche Kabelmaterialen, die mit Kunststoff ummanteltes Kupfer enthalten. Aluminiumkabel müssen gesondert entsorgt werden. Dabei sollten die Stecker vom Kabel möglichst abgetrennt werden.

  • Kupferdraht (alt, verzinnt)

Unter Kupferdraht wird abisoliertes Kupfer verstanden, also der blanke Draht. Kupferdraht wird in blanken Draht, angelaufenen Draht, Draht mit Fremdanhaftungen und verzinnten Draht unterschieden.

  • Kupfer (leicht, schwer, neu, verzinnt)

Hierzu zählen Bleche, Rohre, Kessel und andere Objekte, die aus Kupfer gefertigt sind. Auch hier wird folgendermaßen unterschieden: Kupfer mit Anhaftungen (oftmals Lötstellen), angelaufenes Kupfer, neues Kupfer und verzinntes Kupfer.

  • Eisenschrott

Unter den Überbegriff Eisenschrott fallen alle Metallabfälle, die Eisen (Fe) enthalten und stark magnetisch sind. Dazu gehören unter anderem Blechabfälle, Stangenmaterial und Eisenspäne.

  • Edelstahl (Abfälle, Blech, Späne)

Edelstahl ist ein Sammelbegriff für Stahlarten mit besonders hohem Reinheitsgrad. In den meisten Fällen ist hier von V2A Stahl die Rede. Diese Stahlsorte ist nicht magnetisch. Aus Edelstahl sind oft Spülen, Töpfe, Blechmaterial und Schrauben gefertigt.

  • Messing (alt, Draht, Späne)

Messing ist eine Bindung aus Kupfer, Zink und einem geringen Anteil anderer Legierungsmetalle. Oftmals sind Rohrverschraubungen, Wasserhähne und verschiedene Einrichtungsgegenstände aus Messing. Unterschieden wird hier zwischen verunreinigtem Material und Vollmaterial, das mehrfach als Verschnitt anfällt.

  • Aluminium (alt, sauber)

Bleche, Pfannen, Töpfe, Rohre, Fahrradrahmen etc. bestehen häufig aus Aluminium. Dabei ist zu beachten, dass sauberes Aluminium ohne Verschmutzungen von unreinem getrennt wird.

  • Aluminium Profile (1er, 2er)

Aluminium Profile finden sich im Fensterbau, Maschinenbau, der Solarindustie etc. Getrennt wird nach Profilen mit Kunstoffanhaftungen und Lackrückständen (2er Profile), und sauberen Profilen ohne Fremdanhaftungen (1er Profile).

  • Aluminium/Kupfer-Kühler

Häufige Einsatzorte hierbei sind Klimageräte, gewerbliche Kühlanlagen oder auch großindustrielle Kühler.

  • Zinn

Dieses Schwermetall ist ein chemisches Element (Sn), das sehr biegsam ist und einen geringen Schmelzpunkt hat. Aus Zinn bestehen zum größten Teil Kannen, Teller oder Orgelpfeifen.

  • Zink (alt, neu)

Zink hat eine bläulich-weiße Farbe und ist ein chemisches Element, das leicht verformbar, witterungsbeständig und nicht magnetisch ist. Es wird sehr häufig als Material für Dachrinnen oder Kaminabdeckungen verwendet.

Du hast weitere Fragen zur fachgerechten Entsorgung von Altmetall? Kein Problem, denn unser professionelles Team steht Dir unter unserer Hotline

zur Verfügung, um Dich umfassend zu beraten. Hier findest Du eine Übersicht über unsere Standorte. Wir bieten unseren Service überall in Deutschland zum Beispiel in Berlin, Dresden und Dortmund

Wir entsorgen auch:

MerkenMerken