menu x

0800 44 93 900
Kostenlos anrufen

Altholz entsorgen - Holzcontainer mieten

Bauholz, oder Holzabfall entsorgen

Wer auf einer Baustelle agiert hat immer wieder mit Altholz, oder Abbruchholz, sowie altem Bauholz zu tun, dass entsorgt werden muss.  Vor der Holzentsorgung entstehen nicht selten bergeweise Holzabfälle, die platz wegnehmen, darunter auch teilweise gestrichenes Holz, oder auch morsches Holz. Oft wird der Container für gemischte Bauabfälle genutzt, um das Altholz zu entsorgen. Das Problem bei diesem Container ist, dass die Entsorgungskosten meist rasant steigen, wenn das Holz auf diesem Weg entsorgt wird.

Holz in größeren Mengen lässt sich meist am besten mit einem Holzcontainer abtransportieren um entsorgt und recycled zu werden. Jetzt Container bestellen.

Kostengünstig Altholz entsorgen – So geht’s!

Um altes Holz unterschiedlichsten Umfangs zu entsorgen, wähle auf entsorgo.de aus den verschiedenen Containergrößen aus und erhalte direkt zu deinem Wunschtermin deinen Container für Altholz zum lukrativen Festpreis. Jetzt direkt buchen!

GRATIS ANRUFEN

Holz als Restmüll - Was ist Altholz

Allein in Deutschland fallen täglich Unmengen an Holzabfällen an. Zum sogenannten Altholz oder Holzabfall zählt sowohl Bauholz und Abbruchholz an Baustellen als auch Altholz in Form von Möbelstücken, Holzresten oder Sperrholz. Sowohl behandeltes Holz als auch unbehandeltes Holz lässt sich über einen entsprechenden Container für Altholz entsorgen.

Wann entstehen Holzabfälle?

Im Haushalt und auf privatem Besitz fallen bei regelmäßiger Wartung und Erneuerung immer wieder unterschiedliche Arten Altholz an, die es kostengünstig zu entsorgen gilt. Dazu zählen beispielsweise alte Holzmöbel wie Stühle, Schränke, Tische etc. aber auch Transportkisten, Europaletten, Holzzäune sowie Zierbalken.

Im gewerblichen Bereich – wie zum Beispiel beim Abbruch von alten Gebäuden – können zusätzlich zu dem Altholz aus dem alltäglichen Bedarf Holzfußböden sowie Parkett, Deckenpaneele, Dachbalken, Fenster- und Türrahmen sowie Kabeltrommeln etc. anfallen.

Welche Arten von Holzabfällen gibt es?

Bei der Entsorgung von Holz wird auf Grundlage der Altholzverordnung danach unterschieden, womit und wie sehr das Holz behandelt bzw. bearbeitet wurde. Man sortiert nach den folgenden Holzkategorien:

A I --> Das A1 Holz ist naturbelassen und wurde maximal mechanisch bearbeitet. Es kann direkt stofflich verwertet und z.B. als Pressholz weiter genutzt werden.

A II --> Hierzu zählt Holz (A2), das lackiert, beschichtet oder verleimt, jedoch nicht mit Holzschutzmittel behandelt wurde. Es kann ebenfalls direkt stofflich verwertet werden.

A III --> Das Altholz aus der Kategorie A3 wurde durch halogenorganische Verbindungen verunreinigt, jedoch nicht mit Holzschutzmittel. Es kann sowohl stofflich als auch thermisch verwertet werden.

A IV --> Das Holz der Kategorie A4 muss thermisch verarbeitet werden, da es mit Holzschutzmittel behandelt wurde oder auf andere Weise eine Schadstoffbelastung darstellt. Diese Kategorie wird als gefährlicher Abfall eingestuft.

Bei der Entsorgung von Altholz ist auf die Unterscheidung dieser Kategorien zu achten, da bei einer Durchmischung Zusatzkosten anfallen können bzw. bei der Entsorgung von Mischholz die Anforderungen der jeweils höchsten Holzkategorie erfüllt werden müssen. Wer also die Altholz-Arten A I und A III mischt, muss darauf eingestellt sein, dass die Entsorgung entsprechend der A III Kategorie erfolgt. Gängige Abfallschlüssel (AVV) für A1-A3 sind 170201 und für A4 170204*. Diese Holz-Klasse findet sich vor Allem im Außenbereich, bei Terassen, Holzzäunen, Haustüren etc.

Behandeltes Holz entsorgen

Zu behandeltem Holz zählt die Kategorie IV, bei der von überwachungsbedürftigem Holz gesprochen werden kann. Wenn beispielsweise Bauholz entsorgt werden muss, oder andere Altholzarten, die aus dem Außenbereich kommen, ist davon auszugehen, dass dieses gegen Witterung mit entsprechenden Holzschutzmitteln behandelt wurde. Zur A4 Kategorie zählen demnach typischerweise Holzzäune, Garten- und Terrassenmöbel, Geländerholz, Pfähle, Außentüren aber auch Bahnschwellen und Holz von Baustellen.

Die Entsorgung von behandeltem Holz wird als gefährlicher Abfall eingestuft und bedarf deshalb eines entsprechenden Entsorgungsnachweises. Die tatsächliche Entsorgung des behandelten Holzes erfolgt dann in entsprechenden Anlagen mit Abgasreinigung.

Holz entsorgen unbehandelt
Container für behandeltes Holz

Unbehandeltes Holz entsorgen

Beim Entsorgen von Holz ist auf die unterschiedlichen Kategorien zu achten, nach denen das Holz sortiert werden muss. Bei der Holzentsorgung wird dann aber vor allem nach behandeltem und unbehandeltem Holz unterschieden. Dabei wird einzig die Kategorie A IV gesondert behandelt, da hier zu Holzreste zählen, die mit gesundheitsschädlichen Mitteln behandelt wurden. Zur Kategorie II und III zählen vor allem Altholzarten aus dem Innenraum, welche ebenfalls gut zu recyclen sind. Sie sind damit zwar lackiert, bemalt, beschichtet oder verleimt, werden jedoch als nicht gesundheitsgefährdend und damit als unbehandelt eingestuft.

Unbehandeltes Holz kann sowohl direkt verfeuert werden als auch bei größeren Mengen stofflich weiterverwendet werden. Dafür wird es zerkleinert und anschließend als Bau- und Werkstoff oder als Roh- und Hilfsstoff verwendet. Dazu zählen unter anderem Holzwerkstoffe und -beton sowie Pressspan.

 

Was darf rein : Holzcontainer

  • Furnierholz
  • Schnittreste
  • Holzkisten
  • unbehandeltes Holz
  • Paletten
  • Dielen
  • Fußböden
  • Pakett
  • Türen
  • Holzmöbel
  • Bauholz
  • gestrichenes Holz
  • geleimtes Holz
  • Holz mit kleinen/wenigen Nägeln, Schrauben, Scharnieren etc.
  • Abbruchholz
  • Spielzeug
  • Körbe

A IV Holz Container

  • imprägniertes Holz
  • behandeltes Holz
  • lackiertes Holz
  • verbranntes Holz
  • verpilztes Holz
  • veröltes Holz
  • Bahnschwellen
  • Terassenholz
  • Das darf nicht in den Holzcontainer

  • Bauschutt
  • Baumischabfall
  • Altreifen
  • Dachpappe
  • asbesthaltige Dämmstoffe
  • Elektroschrott
  • Glaswolle
  • Styropor
  • Glas
  • Metalle oder Kunststoffe
  • gefährliche Abfälle
  • Flüssigkeiten
  • Baumstämme (gehören zu Baumschnitt)

3m³ Holzcontainer

Ein Holzcontainer mit 3 cbm Fassung ist ideal für die kleine Entsorgung von Holz. Dieser Container ist sehr beliebt im privaten Bereich und für kleine Entsorgungen.

7 Kubikmeter Bauschutt

7m³ Altholz Container

Der 7 Kubikmeter Container wird gerne für Baustellen genutzt. Gewerblich und für größere private Entsorgungen. 

10m³ Holzcontainer

Der perfekte Container für Entsorgungen im größeren Maße. Der 10 Kubikmeter Container ist unser größter Absetzcontainer. Sehr beliebt auf Baustellen und im Handwerk. 

Preise & Kosten bei der Holz Entsorgung

Unsere Container für Holz gibt es in unterschiedlichen Größen und Varianten. Wir unterscheiden zwischen Absetzcontainern und Abrollcontainern. In den folgenden Größen sind diese über entsorgo.de zu bestellen:

 

Absetzcontainer:

3 m³

5 m³

7 m³

8 m³

10 m³

Abrollcontainer:

12 m³

15 m³

20 m³

30 m³

40 m³

Preise & Kosten für Holzcontainer

Für kleinere Mengen an Holzresten reicht auch die Entsorgo Bag mit einer Größe von 1 m³. Diese können mit einem Selbstlader abgeholt werden.

Die Kosten bei der Entsorgung von Holz variieren je nach Containergröße und Holzabfallart. Einen Holzcontainer für unbehandeltes Holz bekommt man bei entsorgo.de inklusive Mehrwertsteuer in Berlin bereits ab 140€[1] und das für ganze 14 Tage.
Für die Entsorgung von behandeltem Holz gibt es einen Container für Holz zu den gleichen Konditionen in Berlin bereits für einen Preis von 240€[2].

Einen Container für Holz kannst du über entsorgo.de direkt buchen. Wähle dafür zwischen behandeltem Holz und unbehandeltem Holz aus, entscheide dich für die passende Größe und gib deinen Wunschtermin der Anlieferung sowie deine Anschrift an. Bei Rückfragen hinsichtlich der Größe oder der Holzkategorie steht dir das Team von entsorgo.de gerne zur Seite.

[1] Unverbindliche Preisempfehlung

[2] Unverbindliche Preisempfehlung

Preise für die Entsorgung von Behandeltem Holz

Bearbeiten
Kosten für Altholz (behandelt) Entsorgung (beispielhaft für Berlin, Preise können variieren) 
Ale Preise inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer 
Entsorgo Bag 1 Kubikmeter140€
5 Kubikmeter Abfallcontainer Altholz300€
7 Kubikmeter Bauschuttcontainer370€
10 Kubikmeter Bauschuttcontainer440€

Kosten für die Entsorgung Unbehandeltem Holz

Bearbeiten
Kosten für Altholz (unbehandelt) Entsorgung (beispielhaft für Berlin, Preise können variieren) 
Ale Preise inklusive gesetzlicher Mehrwertsteuer 
Entsorgo Bag 1 Kubikmeter140€
5 Kubikmeter Abfallcontainer Altholz240€
7 Kubikmeter Bauschuttcontainer320€
10 Kubikmeter Bauschuttcontainer390€
Stell-und Füllbedingungen Holzcontainer

Folgende Bedingungen sind Vorraussetzung für die Miete eines Holzcontainers:

  1. Bei An - und Abfahrt ist ein Ansprechpartner vor Ort, dessen Telefonnummer Entsorgo bekannt ist. 
  2. Der Container wird ausschliesslich mit Holz und Altholz befüllt
  3. Sollte der Container mit fremden Abfällen gefüllt werden, erklärt sich der Kunde bereit die Zusatzkosten für den jeweiligen Container zu tragen.
  4. Der Müll darf nicht verdichtet, oder verbrannt
  5. Der Container darf nicht über die Füllkanute befüllt werden.
  6. Bei Buchung muss klar sein, dass der Container an dem gebuchten Standort stehen darf. Für Strafen, wegen fehlenden Genehmigungen, haftet der Auftraggeber. Für Schäden an dem Container während der Stellzeit haftet der Auftraggeber.
  7. Der Auftraggeber versichert, dass er über einen ordnungsgemäßen Standplatz für den jeweils gebuchten Container verfügt.
  • Stellgenehmigung für den Holzcontainer

    Buche zu deinem Container einfach und unkompliziert die Stellgenehmigung und die Halteverbotsschilder für eine Unkomplizierte Containerstellung. 

Entsorgung jetzt online Buchen